Logo DEKRA Arbeit Gruppe
DE | EN
Tipps zum Erstellen der perfekten Bewerbungsmappe

Tipps zum Erstellen der perfekten Bewerbungsmappe

Eine Bewerbung stellt oft den ersten Schritt zu einem neuen Arbeitsplatz dar. Egal ob Sie dabei als ausstudierter Absolvent, nach Ihrer Ausbildung oder als gestandener Berufstätiger auf der Suche nach einem neuen Job sind, um eine schriftliche Bewerbung kommen Sie in den wenigsten Fällen herum. Innerhalb dieses Blogbeitrags der DEKRA Arbeit GmbH erfahren Sie, wie Sie eine hervorragende Bewerbungsmappe für jede Art der Bewerbung anfertigen können, was in diese hereingehört und was es sonst noch zu beachten gilt:

Über uns: Die seit 1998 bestehende DEKRA Arbeit GmbH ist ein Personaldienstleister aus Osnabrück in Niedersachsen. Wir sind spezialisiert auf die Vermittlung fachlich kompetenter Arbeitskräfte an interessierte Betriebe. Bei uns erfahren Sie alles rund um das Thema Arbeit, Jobsuche und Bewerbung.

Wichtig für Ihre Bewerbungsmappe – der Bewerbungstyp

Als erstes Kriterium für Ihre Bewerbung sollte der „Bewerbungstyp” geklärt werden: Bei der Typologie von Bewerbungen unterscheidet man grundsätzlich zwischen der „klassischen” Bewerbung auf ein bestehendes Stellenangebot und der Initiativbewerbung auf eigene Faust. Darüber hinaus gibt es noch weitere Bewerbungsformen wie die Blindbewerbung oder die Guerilla-Bewerbung, welche aber innerhalb dieses Artikels eine untergeordnete Rolle spielen.

Bei der klassischen Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stellenanzeige spielt zunächst die Sichtung dieser eine große Rolle. Klassische Portale für die Sichtung von Stellenanzeigen sind beispielsweise Online-Job-Portale wie die DEKRA-Arbeit-Stellenbörse, aber auch über Zeitungsanzeigen oder Ebay-Kleinanzeigen können verschiedene Jobgesuche eingeholt werden.

Bei der Initiativbewerbung wird das dahingegen schon etwas kniffliger: Wesenszug einer Initiativbewerbung ist dabei, dass Sie sich eben nicht auf eine ausgeschriebene Job-Annonce bewerben, sondern auf eigene Initiative für eine Tätigkeit in einem Betrieb bewerben.

Der Bewerbung Struktur geben – der Aufbau einer guten Bewerbungsmappe

Eine herkömmliche Bewerbungsmappe gliedert sich für gewöhnlich in drei Abschnitte. So besteht eine Bewerbungsmappe für gewöhnlich aus Anschreiben, Lebenslauf und Anhang. Auf diese drei Sinnabschnitte einer Bewerbung soll im Folgenden detailliert eingegangen werden.

Das Anschreiben Ihrer Bewerbungsmappe ist an den Personaler des Betriebes, bei dem Sie sich bewerben möchten, gerichtet und in Form eines formalen Anschreibens verfasst. Inhalt des Anschreibens sind dabei neben der genauen Festlegung, auf welche Position Sie sich bewerben, auch Ihre Motivation und die Begründung dafür, warum Sie für diese Stelle geeignet sind. Dies kann dabei ganz unterschiedlich aussehen, und hierbei ist auch ein ganzes Stück weit Kreativität gefragt, damit Sie sich aus dem Meer an Mitbewerbern hervorheben können. Als gute Strategie für Bewerbungen hat es sich bewährt, persönliche Stärken und Fähigkeiten sowie eigene Interessen mit dem Aufgabenfeld und der Philosophie des suchenden Betriebs zu verknüpfen. Damit liefern Sie nicht nur faktische Argumente, die für eine Einstellung von Ihnen sprechen, sondern zeigen auch ein hohes Maß an Identifikation mit dem Betrieb und seiner Tätigkeit auf und stellen unter Beweis, dass Sie sich im Zuge Ihrer Bewerbung eingehend mit ihrem potenziellen Arbeitgeber beschäftigt haben. Auf sprachlicher Ebene ist zu beachten, dass sie stets im grammatikalischen Modus des Indikativs schreiben sollten, um eine Verbindlichkeit Ihrer Aussagen zu erzeugen. So wirkt der Satz „Ich freue mich von Ihnen zu hören” deutlich selbstsicherer und verbindlicher als der Satz „Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören” (Modus des Konjunktiv Zwei).

Ihr Lebenslauf dient dazu, neben persönlichen Informationen vor allem Ihre letzten Arbeitsstellen und Ihre Qualifikationen und Vorkenntnisse zu kommunizieren, die im Anschreiben bereits angeschnitten wurden. Der Aufbau eines tabellarischen Lebenslaufs sieht zunächst die Nennung der wichtigsten persönlichen Infos vor. Diese umfassen hauptsächlich Name, Geburtstag und -ort, Adresse, Telefonnummer, Emailanschrift, Staatsangehörigkeit und Familienstand, können in Einzelfällen jedoch auch noch mehr persönliche Angaben umfassen.

Auf diese persönlichen Angaben folgend sind in ihrer Bewerbungsmappe in antichronologischer Reihenfolge die letzten Arbeitsstellen zu nennen, gefolgt von Informationen zu Aus- und Weiterbildungen. Zu guter Letzt finden im Lebenslauf der Bewerbungsmappe ebenfalls noch persönliche Fähigkeiten und Kenntnisse Platz. Darunter fallen beispielsweise Fremdsprachen- oder EDV-Kenntnisse, aber auch Führerscheine oder was für Ihre Bewerbung sonst noch für Bedeutung sein könnte. Hier gilt jedoch ebenfalls „weniger ist mehr”: Ein reduzierter und dafür aufgeräumter und nicht überladener Lebenslauf wirkt professioneller als ein aus allen Nähten platzender Lebenslauf, der dafür jedwede Information über Sie enthält.

Abschließend enthält die Bewerbungsmappe noch den Anhang. Dieser umfasst alle wichtigen Dokumente, die den Personaler bezüglich Ihrer Einstellung interessieren könnten. Je nach Job, auf den Sie sich bewerben, oder nach Ihrer persönlichen Situation auf dem Arbeitsmarkt kann der Anhang Ihrer Bewerbung ganz unterschiedlich aussehen: Während Berufseinsteiger wohl vor allem Zeugnisse an Ihre Bewerbung anheften werden, so finden sich bei etablierten Arbeitnehmern auch Arbeitsbeispiele oder Empfehlungsschreiben von ehemaligen Arbeitgebern oder Zeugnisse etwaiger Weiterbildungsmaßnahmen.

Kurz zusammengefasst: Was Sie bei Ihrer Bewerbungsmappe berücksichtigen sollten

Für Ihre Bewerbung sind mehrere Schritte zu berücksichtigen: Nach einer Sichtung eines Betriebs für eine Bewerbung auf eine bestehende Stellenanzeige oder via Initiativbewerbung ist vor allem die Erarbeitung einer Bewerbungsmappe von großer Bedeutung für den Erfolg Ihrer Bewerbung. Dabei ist eine Bewerbungsmappe in den meisten Fällen aufgegliedert in Anschreiben, Lebenslauf und Anhang, wobei es bei den einzelnen Abschnitten verschiedene Dinge zu beachten gilt.

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Job? Bei der DEKRA Arbeit werden Sie bestimmt fündig! Neben unserem umfangreichen Stellenangeboten auf unserer Website finden Sie auf unserem Jobratgeber viele nützliche Informationen über die Arbeitswelt und das Thema Jobs allgemein.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

zurück zu: Blog „Jobratgeber”

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Webseite und ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Zurück