Logo DEKRA Arbeit Gruppe
DE | EN
Die Bewerbung als Produktionshelfer – Was Sie dazu wissen müssen

Die Bewerbung als Produktionshelfer – Was Sie dazu wissen müssen

Der Beruf des Produktionshelfers ist ein vor allem in industriell-produzierenden Gewerben weitverbreiteter Beruf. Wollen Sie sich als Produktionshelfer bewerben? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse! Bei DEKRA Arbeit erfahren Sie genau, was Sie über die Bewerbung als Produktionshelfer wissen müssen.

Über uns: Die seit 1998 bestehende DEKRA Arbeit GmbH ist ein Personaldienstleister aus Osnabrück in Niedersachsen. Wir sind spezialisiert auf die Vermittlung fachlich kompetenter Arbeitskräfte an interessierte Betriebe. Bei uns erfahren Sie alles rund um das Thema Arbeit, Jobsuche und Bewerbung.

Was macht ein Produktionshelfer?

Der Beruf des Produktionshelfers ist in vielen Wirtschaftszweigen weit verbreitet. Als Produktionshelfer erfüllen Sie weitestgehend einfache und unterstützende Tätigkeiten im Herstellungsprozess verschiedener industriell produzierter Güter. Zu den Tätigkeiten eines Produktionshelfers gehören dabei die Bestückung von Maschinen zum Erfüllen automatisierter Arbeitsvorgänge, das Bedienen dieser, die Reinigung, sowie gelegentlich und unter Umständen auch kleinere Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen besagter Maschinen. Im Zuge ihrer meist körperlichen und aktiven Arbeit unterstützen Sie die Fachkräfte eines Betriebes und sorgen dadurch für einen reibungslosen Ablauf der Arbeits- und Produktionsvorgänge.

Was muss ich für eine erfolgreiche Bewerbung als Produktionshelfer mitbringen?

Die Tätigkeiten des Produktionshelfers umfassen zumeist eher einfache Tätigkeiten, die auch von ungelernten Mitarbeitern durchgeführt werden können. Auf Grund dessen eignet sich der Beruf des Produktionshelfers auch für Neu- und Quereinsteiger in ein Berufsfeld oder eine Branche. Die Gründe für einen beruflichen Wechsel können dabei vielseitig sein und sollten stets innerhalb des Bewerbungstextes offengelegt werden. So können diese persönlicher Natur sein, sich auf den Wechsel des Lebensmittelpunkts beziehen oder ganz anders begründet sein.

In welchen Branchen werden Produktionshelfer benötigt?

Der Beruf des Produktionshelfers findet großen Bedarf in Branchen, in denen Güter im großen Stil industriell produziert werden. Die einzelnen Branchen könnten dabei hinsichtlich der produzierten Güter kaum unterschiedlicher sein. Einige Beispiele dafür sind:

  • Chemie
  • Elektronik
  • Holz
  • Feinmechanik
  • Pharmazie
  • Stein
  • Metall
  • Kunststoff
  • Keramik
  • Und viele mehr

Die Bewerbung als Produktionshelfer — was gilt es zu beachten?

Wollen Sie sich als Produktionshelfer bewerben? Dabei gilt es einige Dinge zu beachten, die abhängig von Ihrer persönlichen Arbeitssituation, dem Charakter Ihrer Bewerbung, aber auch dem Betrieb sind. Die DEKRA Arbeit GmbH klärt auf:

Zunächst einmal sollte geklärt werden, welche Art der Bewerbung durchgeführt werden soll. Dabei gibt es klassischerweise zwei Optionen: die herkömmliche Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stellenanzeige sowie die Initiativbewerbung. Während die erste Variante weitestgehend selbsterklärend ist, gilt es dabei besonders zu beachten, dass innerhalb der Bewerbung deutlich wird, auf welche Position man sich bewirbt. Typischerweise erfolgt dies bei einer Bewerbung via E-Mail bereits in der Betreffzeile. Eine typische Betreffzeile für eine herkömmliche Bewerbung als Produktionshelfer könnte daher „Bewerbung als Produktionshelfer” lauten. Des Weiteren sollte innerhalb des Bewerbungstextes ein Verweis auf die ausgeschriebene Stellenanzeige erfolgen.

Bei einer Initiativbewerbung hingegen bewerben Sie sich auf Eigeninitiative und nicht auf eine ausgeschriebene Stellenanzeige. Da im Bereich der Produktionshilfe oft ein großer Personalbedarf besteht, kann auch eine Initiativbewerbung sinnvoll sein, um ein neues Beschäftigungsverhältnis herbeizuführen. Hierbei ist besonders wichtig, dass innerhalb Ihrer Bewerbung ersichtlich wird, dass es sich um eine Initiativbewerbung handelt. Auch dies kann typischerweise erstmalig über die Betreffzeile der Bewerbungsmail erfolgen. Weiterführend ist zu beachten, dass bei einer Initiativbewerbung, die „Begründung” für Ihr Engagement stark von Ihrer Bewerbungsmail abhängt.

Berufserfahren oder Quereinsteiger?

Auf Grund des eher geringeren Anforderungsprofils an die Fachkenntnisse im Berufsfeld des Produktionshelfers macht auch eine Bewerbung als Berufsneu- oder Quereinsteiger Sinn. Was Sie als solcher beachten müssen und wie sich Ihre Bewerbung von der eines berufserfahrenen Mitarbeiters unterscheidet, erfahren Sie im Folgenden:

Wichtig ist auch hier, dass Sie innerhalb Ihrer Bewerbung genau darauf hinweisen, welche Erfahrungen Sie im Bereich der Produktionshilfe haben, um sich als erfahrener Produktionshelfer nicht unter Wert zu verkaufen. Auf der anderen Seite sollten Sie als Berufsquer- oder Neueinsteiger Ihrer Motivation zur Aufnahme des Berufs Ausdruck verleihen. Sind Sie interessiert am Gegenstand der Produktion? Können Sie „gut anpacken”? Das sind jeweils gute Argumente für Sie als Produktionshelfer, unabhängig von Ihrer Erfahrung im Berufsfeld.

Der Aufbau einer Bewerbung als Produktionshelfer

Sind diese Fragen erfolgreich geklärt worden, können Sie sich an die Ausarbeitung Ihrer Bewerbung machen. Diese besteht typischerweise aus Anschreiben, Lebenslauf und gegebenenfalls aus relevanten Zeugnissen.

Das Anschreiben dient dabei zur Einordnung Ihrer Bewerbung und um über den Charakter der (initiativen) Bewerbung aufzuklären. Des Weiteren sollten Ihre Motivation und Ihre Identifikation mit dem Betrieb innerhalb des Anschreibens zur Geltung kommen.

Der Lebenslauf enthält neben Ihren persönlichen Angaben vor allem Ihre vorherigen Arbeitsstellen, typischerweise in anti-chronologischer Reihenfolge, sowie weiterreichende Qualifikation. Verfügen Sie über einen Führerschein, besser noch über einen Staplerschein? Dies kann ein ausschlaggebendes Argument für Ihr Engagement sein und sollte keinesfalls unterschlagen werden.

Haben Sie darüber hinaus eine für die Stelle relevante Aus- oder Fortbildung genossen? Auch diese kann sich positiv auf Ihre Bewerbung auswirken und sollte in jedem Fall Teil Ihrer Bewerbung sein.

Zusammengefasst: Was Sie über die Bewerbung als Produktionshelfer wissen müssen

Eine Bewerbung als Produktionshelfer lohnt sich auf Grund des eher geringen Anforderungsprofils und der leicht zu erlernenden Tätigkeit für Arbeitssuchende jeder Art ohne zwingende Berufserfahrung. Des Weiteren werden Produktionshelfer in vielen Branchen gesucht. Haben Sie eine Stellenausschreibung gesichtet — zum Beispiel in unserer Jobbörse — oder einen Betrieb für eine Initiativbewerbung gefunden, bewerben Sie sich entsprechend unseres oben erstellten Leitfadens.

Für weitere Fragen zu den Themen Job und Bewerbung frequentieren Sie unsere Website oder unseren Blog und erhalten Sie die neuesten Infos bezüglich Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt jeder Art.

zurück zu: Blog „Jobratgeber”