Logo DEKRA Arbeit Gruppe
DE | EN

DEKRA wird Offizieller Partner der Volleyball Bundesliga der Frauen

DEKRA wird Offizieller Partner der Volleyball Bundesliga der Frauen

Zusammenarbeit bis mindestens 2024 vereinbart

  • Sachverständigenorganisation sponsert 1. und 2. Liga
  • Einer der Schwerpunkte liegt auf Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern
  • Kutschera: „Neutralität, Sachverstand und Fair-Play verbinden uns”

Die führende Prüf- und Sachverständigenorganisation DEKRA ist ab sofort Offizieller Partner der Volleyball Bundesliga der Frauen. Die neue Partnerschaft wurde im Rahmen des Supercups am 1. November in Stuttgart bekanntgegeben. Das DEKRA Logo wird mindestens bis zum Ende der Saison 2023 / 24 in den Hallen sowie bei den TV-Übertragungen aus der 1. Bundesliga Frauen zu sehen sein. Einer der Schwerpunkte des Sponsorings liegt auf den Unparteiischen.

„Mit den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern verbinden uns als Sachverständigenorganisation zentrale Werte wie Neutralität, Sachverstand und Fair-Play“, so Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH und als Executive Vice President verantwortlich für die DEKRA Region Deutschland. Unter anderem werden die Unparteiischen in den Spielen der 1. und 2. Bundesliga Frauen sowie im DVV-Pokal das DEKRA Logo auf der Kleidung tragen. „Die Volleyball Bundesliga setzt auf starke und schlagkräftige Frauen. Als technische Sachverständigenorganisation ist DEKRA traditionell eher männlich geprägt; die Förderung von Frauen gerade in technischen Berufen und in unserem Unternehmen ist uns ein Anliegen. Auch deshalb freuen wir uns, speziell die Volleyballerinnen und ihren faszinierenden Sport ab sofort tatkräftig zu unterstützen.“

„Wir als Volleyball Bundesliga freuen uns sehr, dass wir mit DEKRA einen bedeutenden und zuverlässigen Partner gewinnen konnten, der unsere Werte teilt und damit perfekt zu uns passt“, sagt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin der Volleyball Bundesliga (VBL). „Im Volleyball kommt es, wie bei der Arbeit von DEKRA, bei jedem Ballwechsel auf Präzision an. Ebenso wie wir setzt die weltweit erfolgreiche Sachverständigenorganisation stark auf Teamgeist. Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt für die VBL, der uns dabei hilft, nachhaltig und sukzessive zu wachsen, um mittelfristig zu den Top-3-Frauenligen in Europa zu gehören.“

„Für DEKRA als Organisation, die bundesweit flächendeckend mit ihren Expertendienstleistungen aktiv ist, bietet die Volleyball Bundesliga der Frauen mit ihren insgesamt 34 Standorten in 13 Bundesländern eine sehr attraktive Plattform, um unsere Marke zu positionieren“, so Guido Kutschera. „Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft für die laufende und die kommende Spielzeit – mindestens.“

„Wir sind davon überzeugt, dass beide Partner dank der Kooperation ihr Markenimage weiterentwickeln und insbesondere wir unseren Bekanntheitsgrad weiter steigern können“, erklärt Julia Retzlaff zu der neuen Partnerschaft.

DEKRA Volleyball 1

Daniel Sattler, Geschäftsführer VBL, Julia Retzlaff, Geschäftsführerin VBL, Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH und im DEKRA Konzern verantwortlich für die Region Deutschland, und Friedemann Bausch, Geschäftsführer der DEKRA Automobil GmbH (v.l.n.r.) bei der offiziellen Bekanntgabe der Partnerschaft zwischen DEKRA und der Volleyball Bundesliga der Frauen.

DEKRA Volleyball 2

Bis mindestens 2024 ist das DEKRA Logo auf der Kleidung der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter in der 1. und 2. Bundesliga Frauen zu sehen, außerdem in den Hallen und im Rahmen der TV-Übertragungen aus der 1. Bundesliga.

DEKRA Volleyball 3

Fotos: Jens Körner

Kontakt für Journalisten

Wolfgang Sigloch
Pressesprecher Automobil
phone +49.711.7861–2386
mail wolfgang.sigloch@dekra.com
Fax +49.711.7861–742386

Zurück zu: Presse

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Webseite und ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Zurück